TECHNOLOGIE

SEO – 5 Schritte, um bei Google gefunden zu werden

16/7/2018

Laut einer Umfrage lassen sich 51 Prozent der B2B-Entscheider durch digitale Angebote von Unternehmen in ihrem Kaufprozess beeinflussen – 73 Prozent nutzen diese Angebote als Informationsquelle im Berufsalltag. Für B2B-Unternehmen bedeutet diese Zahl:  Sie sollten sicherstellen, dass ihre Website weit oben bei Google rankt und für potenzielle Kunden sichtbar ist.

Zwei Wege führen zu diesem Ziel: Während die Anzeigenschaltung über Google AdWords kostenpflichtig ist, stellt die Suchmaschineoptimierung (SEO) eine kostenlose Methode dar, um die organischen Suchergebnisse anzuführen. Da der Google-Algorithmus etwa 200 Faktoren mit einbezieht, sollten Unternehmen verschiedene SEO-Maßnahmen ausprobieren, um ihr Ranking verbessern. Wir stellen fünf Schritte vor, mit denen Sie Ihre Sichtbarkeit bei Google optimieren.

‍Quelle: freepik

1. Pagespeed: Schnelle Ladezeit führt zum hohen Ranking

Im Januar dieses Jahres hat Google angekündigt, dass der Pagespeed ab Juli auch ein Rankingfaktor der mobilen Suche wird. Der Vorteil dieses Speed Updates liegt für Google auf der Hand: Laut einer Studie der Suchmaschine steigt die Absprungrate (Bounce Rate) der Besucher massiv an, je länger eine Website zum Laden braucht. Im Vergleich zu einer Seitenladezeit von einer Sekunde ist die Bounce Rate bei einer Ladezeit von fünf Sekunden 90 Prozent höher. Lädt die Seite erst nach zehn Sekunden, springen sogar 123 Prozent mehr Nutzer ab.  

Der Pagespeed der eigenen Website zu verbessern hat somit zwei Vorteile: Die Sichtbarkeit bei Google erhöht sich und gleichzeitig sinkt die Bounce Rate ungeduldiger Seiten-Besucher. Optimierungsmöglichkeiten zeigt das Tool Pagespeed Insights, das Google im Januar 2018 überarbeitet hat.

2. Google Snippet optimieren: Titles und Descriptions

Als Google Snippet wird die Vorschau in den organischen Google-Suchergebnissen bezeichnet, die Nutzern einen Hinweis darauf gibt, welche Inhalte sie beim Besuch der Website erwarten. Gut formulierte Google Snippets überzeugen Nutzer nicht nur in Sekundenschnelle zum Klick, sondern verbessern auch die Sichtbarkeit bei Google - vorausgesetzt, dass im Snippet Keywords auftauchen, die für die Suche relevant sind.

Der perfekte Snippet-Title sollte (Stand: 15. Mai 2018) maximal 569 Pixel (etwa 65 Zeichen) lang sein und das Fokus-Keyword am besten vorne einbinden. Dieses wird fett markiert, wenn ein User danach sucht und erregt somit Aufmerksamkeit. Bestenfalls tauchen zudem suchstarke Verben wie „kaufen“ oder „bestellen“ im Title auf.

Eine gute Description ist etwa 100 bis 145 Zeichen lang. Wichtige Informationen tauchen am besten in den ersten Sätzen auf, die restlichen Zeichen werden für Call2Action verwendet. Auch hier gilt: Streuen Sie relevante Keywords in die Beschreibung ein. Im Nischenbereich B2B sind auch Longtail-Keywords empfehlenswert.

3. Mobile SEO-Optimierung: Überzeugen Sie mobil

57 Prozent der Suchanfragen gehen laut Brightedge inzwischen von mobilen Endgeräten aus. Dementsprechend bewertet Google in seinem Ranking auch, wie „mobile friendly“ eine Website ist. Drei Stellschrauben sollten Sie bei der mobilen SEO-Optimierung beachten: Stellen Sie sicher, dass Ihre Website für verschiedene Geräte konfiguriert ist. Eine Übersicht über die verschiedenen Methoden hat Google hier zusammengestellt. Wichtig ist zudem die User Experience: Verzichten Sie auf alle Elemente, die das Ansehen einer Seite auf dem Handy kompliziert macht. Dazu gehört beispielsweise Pinch-to-zoom. Wenn Nutzer erst heranzoomen müssen, um den Inhalt Ihrer Seite lesen zu können, klicken Sie eher weg. Setzen Sie stattdessen auf gut sichtbare Elemente und klickbare Menüs. Ein letzter Punkt ist die Content-Optimierung. Verzichten Sie auf Ihrer mobilen Website auf langwierige Texte, die niemand auf einem kleinen Display lesen möchte. Überzeugend sind stattdessen kurze Texte und Produktbeschreibungen, die den Nutzern einen echten Mehrwert liefern.

4. Überzeugen Sie mit dem Content Ihrer Website

Bereits 2011 hat Google mit seinem sogenannten Panda-Update angekündigt, dass hochwertige Inhalte ins Ranking einbezogen werden. Google selbst rät Webmastern, bei ihren Inhalten die User Experience im Fokus zu haben. Es gilt die Devise: Schreiben Sie Inhalte für User und nicht für Suchmaschinen! Googles Algorithmus erkennt, in welchem semantischen Zusammenhang die Keywords auf Ihrer Website stehen. Wenn Sie sinnlos Keywords aneinander reihen, werden Sie dafür am Ende bestraft.

Sinnvoll ist es stattdessen, den Inhalt gut zu strukturieren und überzeugende Überschriften zu finden: Pro Unterseite sollte es eine H1-Überschrift geben, in der das Fokus-Keyword auftaucht. In den H2-Überschriften tauchen weitere Keywords und Synonyme auf. Im B2B-Bereich handelt es sich dabei häufig um Nischen-Keywords, mit denen Sie nur in geringer Konkurrenz stehen. Für die Recherche nutzen Sie am besten den Google Keyword-Planer.

 

5. Lokale Suchmaschinen-Optimierung: Erreichen Sie Kunden in Ihrer Stadt

Wenn Sie mit Ihrem Business besonders potenzielle Kunden in Ihrer Stadt überzeugen möchte, sollten Sie Ihre Google-Sichtbarkeit bei lokalen Suchanfragen optimieren. Inzwischen hat jede dritte Suchanfrage bei Google einen lokalen Bezug. Dazu trägt auch der wachsende Anteil mobiler Suchanfragen bei.

Um bei lokalen Suchanfragen gut zu ranken, sollten Sie Ihr Unternehmen in relevante Verzeichnisse eintragen lassen, aus denen sich Google Informationen zieht. Weitere Informationen zu lokalen Rankingfaktoren gibt es hier.

                                                                                 

Wenn Sie diese fünf Maßnahmen umsetzen, verbessern Sie Ihr Ranking bei Google und sind für potenzielle Kunden sichtbar. Weitere relevante B2B-Entscheider erreichen Sie mit TrustedTargeting. Sprechen Sie uns an!

Interesse an mehr BeiträgeN wie diesen?

Abonnieren Sie jetzt unseren Marketing Blog und erfahren Sie, wie Sie sich von der Konkurrenz abheben können. Sie können sich auf die neusten Marketing-Hacks und exklusive Experten-Einblicke (nur für Newsletter-Abonnenten) freuen.

STEIGERN SIE IHREN B2B-TRAFFIC

Jetzt informieren

CUSTOMER SUCCESS STORIES

Hier mehr erfahren

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

zurück