PERFORMANCE MARKETING

19 Marketing Kanäle, die Ihnen zu mehr Growth verhelfen können (Traction Blogreihe: Teil 2)

13/11/2018

Laut Gabriel Weinberg und Justin Mares sollten Unternehmer ihre Zeit zu gleichen Teilen in die Entwicklung ihrer Produkte und in das Marketing investieren. Um die richtige Marketingstrategie zu finden, ist kontinuierliches Testen und Experimentieren unerlässlich. Das Team von TrustedTargeting stimmt den Autoren aus eigener Erfahrung zu und hat deshalb das Modell für den Einsatz im B2B Marketing weiterentwickelt. Wir zeigen Ihnen Schritt für Schritt wie auch Sie Ihre Marketingstrategie durch Traction erfolgreicher gestalten können.

19 Wege zum Ziel - Wo soll man anfangen?

Traction thinking und Traction testing, die Grundpfeiler des Konzeptes aus dem Buch Traction, haben wir im ersten Teil unserer Blogreihe erklärt. Nun geht es um die konkrete Umsetzung. Um den idealen Marketingkanal zu finden, müssen zunächst alle Möglichkeiten in Betracht gezogen werden. Diese sind nahezu unendlich, die Zeit und das Budget dagegen meist knapp.

Wo soll man bei der Suche nach den richtigen Marketingaktivitäten und Kanälen anfangen, ohne sich im multimedialen Dschungel zu verirren?

Weinberg und Mares schlagen 19 Channels vor, die als Basis dienen können. Die Kanäle zu kennen und eine konkrete Vorstellung von dem zuhaben, was dahintersteckt, ist essenziell für die Umsetzung der Traction Analyse. Wir haben deshalb alle 19 Kanäle mit einer kurzen Erklärung für Sie zusammengefasst. Zudem haben wir die Liste mit konkreten Umsetzungsbeispielen und Ideen ergänzt, damit Sie direkt einen tiefen Einblick bekommen und einsteigen können. Am Ende des Beitrags steht Ihnen außerdem unser operatives Tool mit Anleitungen, Tipps und Vorlagen, inklusive einer Übersicht der Channels zum Download zur Verfügung.  

Eine Traction Analyse allein durchzuführen ist wenig sinnvoll. Das ganze Marketing Team bzw. das Team, das am Produkt arbeitet, sollte miteinbezogen werden. Wir empfehlen dem Thema einen eigenen Workshop zu widmen,um besonders konzentriert und effektiv daran zu arbeiten. Im ersten Schritt der Traction Analyse werden alle 19 Channels genauer betrachtet. Wichtig ist hierbei, keinen der Kanäle im Vorhinein als irrelevant zu beurteilen und auszuschließen. Zu allen Channels können nun sowohl positive als auch negative bisherige Erfahrungen geäußert werden.

Anschließend werden zu jedem konkrete Praxisideen gesammelt. Für jeden Kanal wird dann eine Idee als die beste ausgewählt. Hierfür kann das Team z.B. abstimmen indem jeder den, seiner Meinung nach, ausgereiftesten Vorschlag markiert.

Die 19 Traction Channels

Targeting Blogs

Blogs anzusprechen, die von der eigenen Zielgruppe gelesen werden, ist eine der effektivsten Möglichkeiten, um die ersten potenziellen Kunden auf sich aufmerksam zu machen.

Blogger kontaktieren

Haben Sie ein Produkt, das sich gut zum Testen eignet? Bieten Sie Bloggern, deren Zielgruppe interessant für Sie ist, an Ihre Produkte der Community vorzustellen. Dabei kann schnell eine gute Story entstehen.

Sich auf relevanten Seiten featuren lassen

Sprechen Sie andere Seiten an und bieten Sie ein Interview oder anderen relevanten Content an. Dies funktioniert besonders gut, wenn Sie als Experte in Ihrem Bereich gelten oder eine aufregende Story zu erzählen haben.

Publicity

Mit Publicity wird die Möglichkeit bezeichnet,Aufmerksamkeit über traditionelle Kanäle, wie Zeitungen, Fernsehen und Nachrichten zu wecken.

Fachzeitschriften

Verfassen Sie einen Artikel für eine Fachzeitschrift in Ihrem Bereich und positionieren Sie sich so als Experte für ein bestimmtes Thema.

Journalisten kontaktieren

Die klassische Möglichkeit, um Printmedien und Newsportale auf sich aufmerksam zu machen, ist einem Journalisten originelle Stories und relevante Inhalte zu präsentieren.

 

Unconventional PR

Große, außergewöhnliche Stunts oder kleine, originelle Aktionen für Kunden– im Rahmen der unkonventionellen PR geht es um das Interesse der Presse sowie die Kundenbindung.

Dankeschön an Kunden

Durch ein unerwartetes und kreatives Geschenk, für z.B.Bestandskunden oder neue Kunden, lässt sich bei diesen leicht ein positives Image aufbauen.

Guerilla Aktionen

Platzieren Sie Werbeaktionen geschickt an unerwarteten Plätzen und nutzen Sie so den Überraschungseffekt. Als Beispiel: Ein Möbelhersteller stattete einen Bus mit Sitzkissen aus, auf denen das Logo der Marke zu sehen war.

Search Engine Marketing (SEM)

Dies beschreibt die Platzierung von Anzeigen auf Google und anderen Suchmaschinen, um in den Suchanfragen möglichst weit oben platziert zu werden.

Google Search Ads

Google ist die meistverwendete Suchmaschine der Welt, daher kann eine hohe Platzierung durch AdWords Kampagnen sehr nützlich sein. In die Auswahl der richtigen Keywords sollte jedoch ausreichend Zeit investiert werden.

 

Social and DisplayAds

Unter Display Ads versteht man typische Banner Werbung, wie sie auf zahlreichen Internetseiten zu sehen ist. Social Ads bezieht sich auf die Anzeigen in den Timelines sozialer Netzwerke.

Anzeigen auf Nischenseiten

Es müssen nicht immer die großen Player sein. Kleinere Seiten, die passende Inhalte bereitstellen, können eine effektive Alternative für Ihre Anzeigen darstellen, um Ihre Zielgruppe besser zu erreichen.

Direktes Targeting der eigenen B2B Zielgruppe

Anzeigen auf Nischenseiten zu platzieren ist häufig teuer und zudem haben diese eine geringe Reichweite. Daher ist es oft sinnvoller die B2B Zielgruppe direkt anzusprechen. Drittanbieter, wie TrustedTargeting, können durch gesammelte Daten den Zugang zu B2B Zielgruppen online ermöglichen. Mehr Informationen finden Sie hier.

Offline Ads

Flyer, Plakate, Fernseh- und Radiowerbung oder Anzeigen in Printmedien – auch heute noch wird der Offline Kanal häufig gewählt. Er bietet die Möglichkeit Zielgruppen zu erreichen, die online nicht erreicht werden können, oder Zielgruppen zusätzlich zu Online Kanälen durch einen Offline Kontaktpunkt anzusprechen, um die Botschaft zu verstärken.

Unkonventionelle Produkte

Printwerbung in Zeitungen und Zeitschriften sind der klassische Weg für Offline Anzeigen. Wählen Sie doch eine originellere Möglichkeit und bedrucken Sie T-Shirts, Sticker etc. mit Ihren Werbebotschaften.

 

Search EngineOptimization (SEO)

Suchmaschinenoptimierung beschreibt den Prozess, wie das Ranking auf Suchmaschinen wie Google erhöht werden kann, um möglichst unter den ersten Suchergebnissen angezeigt zu werden – rein durch Optimierung der Website, nicht durch bezahlte Anzeigen.

Verlinkung von Blogposts

Wenn Sie einen eigenen Blog auf Ihrer Website haben, bietet es sich an interne Links zwischen verschiedenen Posts zu setzen. So kann die Verweildauer auf der Website verlängert werden, was sich positiv auf das Suchmaschinen Ranking auswirkt.

Content Marketing

Das Content Marketing zielt darauf ab Zielgruppen mit relevanten und hochwertigen Inhalten zu erreichen. Diese können zum Beispiel informativ, beratend, unterhaltsam oder emotional sein und in Form verschiedener Formate,wie Text, Bilder, Videos oder Podcasts bereitgestellt werden.

Unternehmensblog

Ein gut geführter Unternehmensblog kann eine Möglichkeit sein, um die Besucherzahlen auf der Website signifikant zu erhöhen sowie ein besseres Ranking in den Suchmaschinen zu erreichen (siehe SEO). Allerdings muss sichergestellt werden, dass die Themen relevant und interessant für die Leser sind und der Blog durch regelmäßige Einträge aktuell gehalten wird.

Visuelle Inhalte

Es geht nicht immer nur um gute Texte, auch auf visueller Ebene müssen Inhalte ansprechen. Wählen Sie passende Bilder und erstellen Sieselbst z.B. Infografiken, die sich gut auf sozialen Netzwerken teilen lassen.

 

Email Marketing

Marketing via Email ist eine der besten Möglichkeiten, um neue potenzielle Kunden zu gewinnen und zugleich bestehende Kunden anzusprechen. Besonders im B2B Bereich ist die altehrwürdige Email nach wie vornicht wegzudenken.

Automatisierung

Erleichtern Sie sich selbst das Leben und legen sie automatisierte Kampagnen für die Ansprache von Kunden via E-Mail an. So können Sie sicherstellen, dass Kunden in verschiedenen Phasen der Customer Journey oder, wenn sie länger keine Aktivität zeigen, die richtigen Inhalte erhält.

Engineering as Marketing

Die IT Skills Ihres Engineering Teams sind nicht nur unternehmensintern unabdingbar, auch für Marketing Maßnahmen können sie sehr nützlich sein - wenn auch häufig unterschätzt. Tools, Widgets und Microsites können eine effektive Option darstellen, um Traffic zu generieren.

Kostenlose Demo Version

Wenn Sie ein elektronisches Produkt anbieten, ist es häufig schwer potenziellen Kunden ein Bild von der Funktionsweise zu vermitteln. Stellen Sie doch eine kostenlose Testversion ihres Produktes zu Verfügung,damit sich Nutzer selbst von der Qualität überzeugen können.

Chat

Auf immer mehr Websites sind Chatfenster zu finden. Ob Chatbot oder echte Person – die Möglichkeit für Kunden schnell und einfach mit dem Unternehmen Kontakt aufzunehmen, erleichtert die Kundenkommunikation.

 

Viral Marketing

Der Erfolgsfaktor des viralen Marketings: Word of mouth oder Mundpropaganda. Außergewöhnliche Werbebotschaften wecken Aufmerksamkeit und werden von Nutzern geteilt. Der Kundenkreis wird durch Weiterempfehlung bestehender Kunden erweitert.

Videos

Am leichtesten lassen sich virale Werbebotschaften in Form von Videos verbreiten. Der werbende Charakter steht dabei allerdings eher im Hintergrund. Lustige, spannende, emotionale oder außergewöhnliche Videos regen Nutzer an, diese zu teilen und gehen so schnell viral.

Business Development

Durch den Aufbau strategischer Geschäftsbeziehungen kann das Business Development eine effektive Marketing Maßnahme darstellen. Kunden werden so angesprochen, dass sowohl das eigene Unternehmen als auch der Partner davon profitieren.

Produktpakete

Schlagen Sie Anbietern von Produkten, die zum eigenen passen, eine Kooperation vor. Wenn Sie Ihre Produkte zusammen als Gesamtpaket verkaufen, können beide davon profitieren.

Gegenseitige Werbung

Kooperieren Sie mit Unternehmen, die dieselbe Zielgruppe ansprechen und sich ergänzende Produkte anbieten , indem Sie gegenseitig Werbung für einander machen. Dies ist z.B. in Form von Verlinkung des jeweils anderen Unternehmens in Blogposts denkbar.

Sales

Hier liegt der Fokus gezielt auf dem Verkauf. Sales Prozesse können optimiert werden, um potenzielle Kunden möglichst früh zu identifizieren und Verkaufsgespräche zu führen, bei denen man nicht nein sagen kann.

Mailings an potenzielle Kunden

Besonders im B2B Bereich kann über Mailings an potenzielle Kunden das Interesse geweckt werden. Erklären Sie, warum Ihr Produkt unabdingbar ist und sprechen Sie Verantwortliche auf möglichst hoher Entscheidungsebene persönlich an.

Affiliate Programs

Das Affiliate Marketing basiert auf dem Prinzip der Vermittlung. Andere Webseiten stellen Links zur eigenen Seite zur Verfügung und bekommen eine Provision, wenn eine bestimme Aktion, wie ein Kauf oder ein Klick über den Link getätigt wird. Affiliate Programme sind gerade im E-Commerce der wichtigste Traction Channel für viele Unternehmen.

Vergleichsportale

Große Vergleichsportale stellen die wohl bekannteste Art des Affiliate Marketings dar. Nutzer suchen hier bereits gezielt nach einem bestimmten Produkt, sodass meist gute Chancen für einen Kauf bestehen. Allerdings wird das eigene Produkt mit denen der Konkurrenz direkt gegenübergestellt, daher sollte auf die Wettbewerbsfähigkeit geachtet werden.

Existing Platforms

Liegt der Fokus auf einer existierenden Plattform, wird versucht einige der zahlreichen User von dem eigenen Produkt zu überzeugen. Beispiele für solche Mega-Plattformen sind der Apple Store für mobile Apps oder soziale Netzwerke wie Facebook und LinkedIn.

Social Media

Die wohl beliebteste und einfachste Form, um von existierenden Plattformen zu profitieren ist die Aktivität in sozialen Netzwerken. Identifizieren Sie die für Sie relevanten Seiten, teilen Sie Ihren Content und verlinken Sie auf Ihre Website. Ob Facebook, Instagram, Twitter oder LinkedIn – jede Plattform hat ihren eigenen Fokus und eine andere Zielgruppe. Auch im B2B Marketing sollte die Relevanz von Social Media nicht vernachlässigt werden.

Trade Shows

Ein gelungener Messeauftritt eignet sich gut für den Aufbau persönlicher Kontakte und für das Vorführen der eigenen Produkte. Die Besucher gehören meist derselben Branche an und zeigen sich daher grundsätzlich interessiert und gesprächsbereit.

Kreativer Messestand

Auf Messen ist meist viel los. Um sich von den anderen Messeständen abzuheben, Besucher anzuziehen und einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen, sollten Sie sich etwas Originelles einfallen lassen.

Services der Messen

Informieren Sie sich über zusätzliche Services der Messen. Besonders für Start Ups wird häufig einiges Angeboten. Die Messe München z.B. bietet jungen Unternehmen im Rahmen des Startup Boost die Möglichkeit sich über Veranstaltungen zu informieren. Auch auf den verschiedenen Messen werden häufig spezielle Startup Programme geboten.

 

Offline Events

Von kleinen Veranstaltungen bis hin zu großen Konferenzen ist im Bereich der Offline Events alles möglich. Besonders wenn sich die Zielgruppe online nicht gut erreichen lässt, stellen solche Events eine gute Alternative dar. Auf diese Weise kommt zudem eine persönliche Interaktion mit den Kunden zustande.

Product Launch

Ihr Produkt bei einem öffentlichen Event zu launchen und es so direkt vorzuführen kann eine gute Möglichkeit sein, um das Interesse potenzieller Kunden zu gewinnen. Wichtig ist dabei auch eine passende Story, die sich wie ein roter Faden durch das Event zieht.

Konferenzen

Besuchen Sie für Ihre Branche relevante Konferenzen. Dabei können Sie nützliche Kontakte in Ihrem Bereich knüpfen und den Bekanntheitsgrad Ihres Unternehmens steigern.

 

Speaking Engagements

Ein mitreißender Vortrag kann Zuhörer emotional ansprechen und so viel für ein Unternehmen bewegen. Ob Online oder Offline umgesetzt – mit dem richtigen Sprecher können so einige Kunden gewonnen werden.

Vorträge bei Events

Ob kleinere Events oder große Konferenzen – die Möglichkeiten Ihre Marke und Ihre Produkte vorzustellen sind vielfältig. Auch Vorträge an Universitäten können sich häufig lohnen.

Podcasts

Speaking Engagements müssen sich nicht auf die Offline-Welt beschränken. Mit Podcasts können Sie Ihre Zielgruppe mit guten Vorträgen auch online erreichen. Dieser Kanal ist derzeit einer der am stärksten wachsenden im B2B Bereich, Sie sollten ihn sich daher unbedingt genauer ansehen bzw. hinhören, z.B. in den t3n-Podcast.

 

Community Building

Bei dem Aufbau einer Community werden die Bindungen zwischen den Kunden eines Unternehmens gestärkt. Eine starke Gemeinschaft, die sich mit einer Marke identifiziert und bestimmte Merkmale teilt, kann für die Kundenbindung essenziell sein.

Foren

Eine typische Art der Community Bildung stellen Foren da. Auf der eigenen Website können Nutzer so untereinander oder mit dem Unternehmen kommunizieren und sich austauschen.

Gruppen in Social Media

Auf für Sie relevanten Social Media Plattformen können Sie Gruppen zu bestimmten Themen gründen. Nutzer, die beitreten, zeichnen sich durch ein grundsätzliches Interesse aus und es kann ein wertvoller Austausch entstehen. Zudem werden das Zusammengehörigkeitsgefühl der Gruppe sowie die Bindung zum Unternehmen gestärkt.

Social Media & Display Ads im B2B? TrustedTargeting!

Sie sehen zwar in Social Media oder Display Advertising einen potentiellen Traction Kanal für Ihr B2B Unternehmen, aber können Ihre B2B Zielgruppe nur mit hohen Streuverlusten targeten? Dann testen Sie doch TrustedTargeting als möglichen Traction Channel und erreichen Sie mehr als 3 Mio. B2B Entscheider aus 18 Branchen immer und überall online - auch auf Facebook, Google & Co.  Jetzt mehr erfahren!

Bei so vielen verschiedenen Channels und noch mehr Ideen kann man den Durchblick schnell verlieren. Eine passende grafische Gestaltung kann dabei helfen Klarheit zu bewahren.  
Unser Traction Kit beinhaltet detailiierte Leitfäden, Tipps sowie praktische Vorlagen, die Sie bei der Umsetzung eines eigenen Traction Workshops unterstützen.
Jetzt kostenlos herunterladen!

Interesse an mehr BeiträgeN wie diesen?

Abonnieren Sie jetzt unseren Marketing Blog und erfahren Sie, wie Sie sich von der Konkurrenz abheben können. Sie können sich auf die neusten Marketing-Hacks und exklusive Experten-Einblicke (nur für Newsletter-Abonnenten) freuen.

STEIGERN SIE IHREN B2B-TRAFFIC

Jetzt informieren

CUSTOMER SUCCESS STORIES

Hier mehr erfahren

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

zurück