B2B Marketing June 5 7 MINUTE READ

Wie Sie die Kundenzufriedenheit erhöhen - 4 Tipps für B2B Agenturen

[Fortgeschrittene] Wir haben die wichtigsten Tipps zusammengefasst, wie B2B Marketing Agenturen ihre Performance verbessern und die Kundenzufriedenheit erhöhen können. 

Vielen B2B Unternehmen fällt der Einstieg in das Online Marketing nach wie vor schwer. Häufig wird deshalb entschieden, sich an einen erfahrenen Partner zu wenden. Agenturen für B2B Marketing sind hier die erste Anlaufstelle. Bei der Vielzahl an Online Marketing Agenturen, die es heute auf dem Markt gibt, ist der Konkurrenzkampf jedoch hoch. Haben Sie es geschafft einen Kunden für sich zu gewinnen, müssen Sie im Anschluss auch mit Ihren Leistungen überzeugen und stetig die Kundenzufriedenheit erhöhen. Dabei geraten interne Prozesse und auch der eigene Umsatz manchmal in Vergessenheit. Wir haben deshalb die 4 wichtigsten Tipps zusammengefasst, wie B2B Marketing Agenturen Ihre Performance verbessern und dabei auch die Kundenzufriedenheit erhöhen können.

 

4-Tipps-fuer-B2B-Marketing-Agenturen

1. Das eigene Marketing nicht vernachlässigen

Agenturen sind Experten darin, das Marketing Ihrer Kunden erfolgreich zu gestalten, vernachlässigen aber dabei das eigene zu häufig. Gehen Sie genauso vor, wie Sie es auch bei einem Kunden machen würden. Zum einen machen Sie Interessenten so überhaupt erst auf sich aufmerksam und gewinnen Kunden. Zum anderen ist die Art wie Sie für sich selbst werben ein Aushängeschild für Ihr Können. Wie wollen Sie das Vertrauen der Kunden gewinnen und die Kundenzufriedenheit erhöhen, wenn Ihr eigenes Marketing Ihre Leistungen nicht widerspiegelt? Nehmen Sie das eigene Marketing in die Unternehmenskultur auf und beziehen Sie das ganze Team mit ein. Der Konkurrenzkampf zwischen Agenturen ist besonders hart, denn häufig werden dieselben Services und Dienstleistungen angeboten. Sie müssen also einen USP wählen, der besonders im Gedächtnis bleibt und eine starke Marke entwickeln.

Haben Sie Ihre Mediaplanung für nächstes Jahr schon gemacht? Wir haben Ihnen in unserem Blogbeitrag Tipps mitgegeben, wie Sie trotz der Herausforderungen die uns 2020 bringt, erfolgreich die Mediaplanung 2021 abschließen können. 

2. In die richtigen Tools investieren

Beim Managen zahlreicher Leads, Kunden und Kampagnen kann schnell Chaos ausbrechen, wenn Prozesse nicht genau definiert sind. Auch Aufgaben, wie Personalplanung, Zeiterfassung oder Angebots- und Rechnungserstellung, die nebenher erledigt werden, nehmen einen großen Teil der Zeit in Anspruch. Wenn Sie die Kundenzufriedenheit erhöhen möchtenDie richtige Software kann Sie dabei unterstützen, einen Überblick zu behalten und lästige Excel Sheets und Word Dateien ablösen. Dabei muss es nicht immer die kostspielige, allumfassende Agentursoftware sein. Sie sollten sich genau überlegen, welche Bereiche Sie mit einer Software abdecken wollen. Tools wie Basecamp oder factro erleichtern das Projektmanagement, MOCO fasst Akquise, Kontaktverwaltung, Zeiterfassung, Einsatzplanung und Abrechnung in einem Tool zusammen. Je nach dem wo ihr Schwerpunkt liegt und welche Services Sie anbieten, gibt es natürlich auch für das operative Kerngeschäft zahlreiche Tools, die Sie in verschiedenen Online Marketing Bereichen, wie SEO und Social Media unterstützen können. Wichtige Aspekte für die Wahl der idealen Software sind in jedem Fall eine benutzerfreundliche und intuitive Anwendung, ein transparentes Preismodell sowie die Personalisierbarkeit und Flexibilität des Tools, denn jede B2B Marketing Agentur hat ihre eigene Arbeitsweise.

3. Fokus auf Performance

Je besser Sie die Auswirkungen Ihrer Leistung auf das Kundenmarketing messen können, desto besser können Sie Ihre Preise kalkulieren und kontrollieren. Kunden beschweren sich häufig über das zu hohe Honorar von Agenturen. Wenn Sie jedoch mit Zahlen und Fakten begründen können, warum ein gewisser Preis gerechtfertigt ist, bietet das eine bessere Verhandlungsbasis und wird die Kundenzufriedenheit steigern. Wählen Sie für jedes Kampagnenziel die passenden KPIs und behalten Sie diese kontinuierlich im Auge. Ein häufiges Ziel im B2B Bereich ist die Generierung von Leads. Hier können Sie die Anzahl der über Ihre Kampagnen generierten Leads als Kennzahl und damit als Basis nehmen. Geht es um Awareness oder Website Traffic, bieten sich Klickzahlen als KPI an. Anhand der gemessenen Zahlen können Sie schnell eine Analyse anfertigen und Ihre Expertise an Ihre Kunden weitergeben. Sie erkennen zudem bereits früh, wenn die Ergebnisse nicht wie gewünscht ausfallen und können so möglichst früh Optimierungsvorschläge ausarbeiten. Durch die Messung mit Performance Maßen, können Sie auch Ihr Budget besser kontrollieren und vermeiden so eine für Ihren Gewinn schädliche Überperformance.

4. Zeitintensive Aufgaben outsourcen

Wenn Sie wachsen und die Kundenzufriedenheit erhöhen wollen, können Sie nicht alles selbst erledigen. Beschäftigen Sie sich und Ihr Team nicht mit Aufgaben, für die Sie nicht die nötige Expertise oder Ressourcen haben. Suchen Sie sich Partner, die Ihnen Aufgaben abnehmen. So haben Sie trotzdem die Möglichkeit Ihren Kunden das volle Portfolio an Services anzubieten ohne Ihr Team zu überfordern. Zudem schätzen Mitarbeiter einer Agentur vor allem die Kreativität und die Abwechslung. Doch meist folgt nach der Entwicklung von Strategien auch die weniger kreative Umsetzung. Das Aufsetzen und Monitoring zahlreicher Kampagnen, parallel von mehreren Kunden, kann sehr zeitintensiv und demotivierend sein. Entlasten Sie Ihre Mitarbeiter, indem Sie solche Aufgaben outsourcen. So können sich Ihre Mitarbeiter auf das Wesentliche konzentrieren und die Produktivität und Motivation wird gesteigert.

Wir bieten Ihnen einen zusätzlichen Marketingkanal und Partner für Sie und Ihre Kunden. Markus Dirr, CDO der Messe München, spricht in einem Interview über die Digitalisierung im Marketing und Trusted Targeting und seine Vorteile. 

Welche Trends erwarten uns im nächsten Jahr im Online Marketing? Wir haben die 7 Top Trends für Sie zusammengefasst. 

7-Marketing-Trends-2021-Whitepaper