B2B Marketing June 11 3 MINUTE READ

Spotify Werbung schalten im B2B – Tipps für Ihren Erfolg

[Einsteiger] Musik und Podcasts sind unsere alltäglichen Begleiter: ob beim Laufen, Kochen, Duschen, Arbeiten und Entspannen. Diese Tätigkeiten spielen immer noch eine wichtige Rolle. Durch die Corona-Pandemie haben sich jedoch auch die Lebensumstände vieler Menschen geändert. Durch das Schalten von Spotify Werbung können Werbetreibende Ihre Botschaft auf den Kontext ihrer Zielgruppe abstimmen – und somit bessere Ergebnisse und mehr Erfolg für Ihre Marke erzielen. Es gibt unzählige Spotify Ads, die für Privatkunden gedacht und gemacht sind. Im B2B-Bereich dagegen geht es gerade erst los. An diesem Punkt werden Marketer auf die Möglichkeiten von Audio aufmerksam. Spotify Werbung schalten wird oft mit Verbrauchermarketing in Verbindung gebracht, aber diese Art von Annahmen schaffen eine verpasste Gelegenheit für B2B-Unternehmen.

Im digitalen Marketing ist es besonders entscheidend, Zielgruppen im richtigen Moment zu erreichen. Rund 345 Millionen Personen nutzen Spotify monatlich –  und davon hören 22 Prozent regelmäßig Podcasts. Tatsächlich hat sich die Zahl der Podcast-Hörerinnen und Hörer in 2020 sogar verdoppelt, wie Spotify selbst verlauten lässt. Aufgrund der Tatsache, dass die Kunden im Jahr 2020 mehr Zeit allein oder zu Hause verbringen, haben Unternehmer einen großen Aufschwung bei Audio-Inhalten und Hörerschaft erlebt und möchten nun auch Spotify Werbung schalten.

Spotify Fakten

Unsere Tipps für eine erfolgreiche Spotify Ad Kampagne

1.Spotify Werbung schalten mit dem Spotify Ad Studio

 Laut Hubspot wird das Spotify Ad Studio seit dem 24. März offiziell für Werbetreibende angeboten und ist eine Self-Service-Werbeplattform zum Schalten von Spotify Werbungen.  

Wählen Sie im ersten Schritt die passende Hintergrundmusik für Ihre Anzeige aus. Spotify stellt hierfür eine ganze Audio-Bibliothek aus lizensierten Gratis-Tracks zur Verfügung. Alternativ kann auch ein eigener Track hochgeladen werden.

Anschließend können Sie einen Script verwenden, was in der späteren Anzeige von einem Voice-Actor vorgetragen wird. Vor der Vertonung des Scripts müssen Sie jedoch noch die Sprache der Spotify Werbung sowie einen passenden Voice-Actor auswählen. Des Weiteren können Sie letzte Anweisungen an den Sprecher übermitteln. So stellen Sie sicher, dass Sie bei Ihrer Zielgruppe den richtigen Ton treffen.

Nun können Sie den Rahmen der Spotify Werbung mittels Companion-Image, Link und Call-to-Action  gestalten. Spotify liegen nun alle relevanten Informationen vor. Vonseiten des Werbetreibenden ist an dieser Stelle Entspannung angesagt, denn Spotify wird auf Basis der Vorgaben die perfekte Werbung zusammenschneiden.

 2. Wählen Sie das richtige Spotify Ad Format

Der Audio Streaming-Dienst bietet viele spannende Potentiale damit Unternehmen mehr Spotify Werbung schalten – von Display-Anzeigen über Podcast-Ads bis hin zu Video Takeovers. Mit der steigenden Beliebtheit von Podcasts und anderen Audio-Formaten ist es jedoch besonders wichtig, aus dem vielfältigen Angebot der Formate das richtige für Ihre Zielgruppe zu wählen.

- Audio Spotify Ads

- Display Spotify Ads

 - Video Spotify Ads

 - Podcast Ads

Seit 2021 sind nun auch Podcast-Ads für jedes Unternehmen auf Spotify möglich. In fast allen Spotify Original und Exclusive Podcasts können Pre-, Mid- und Post-Roll Anzeigen geschaltet werden. Um Spotify Werbungen zu schalten – und vorab zu zu kreieren - stehen wie gesagt eine Vielzahl von Sprechern und Sprecherinnen zur Verfügung. Jedoch können Podcast-Hosts die Anzeige auch selbst einsprechen – dies kommt auch besonders gut beim Publikum an, da selbst gesprochene Ads die Nähe zum Publikum verstärkt.

Unser Fazit

Spotify ist die größte Streaming-Plattform für Musik weltweit. Spotify-Nutzer haben Zugriff auf Millionen unterschiedlicher Songs, Hörbücher, Podcasts und anderen audiovisuellen Content. Für Brands und Marken eröffnen sich mit Spotify Ads ganz neue Möglichkeiten, um Nutzer gezielt auf die eigene Marke aufmerksam zu machen und somit Erfolge zu generieren. Auch in naher Zukunft das Audio-Marketing einen immer wichtigeren Stellenwert einnehmen. Jedoch ist hier anzumerken, dass nur Nutzer Werbung erhalten können, die keinen Premium Account besitzen. Dennoch lohnt es sich als Unternehmer auf dieser Ebene B2B-Werbungen und Spotify Werbung schalten, zu entdecken. Das Hörverhalten der Konsumenten hat eine unglaubliche Alternative für Unternehmer - insbesondere im B2B-Bereich - geschaffen, um gebrandete, hörbare Inhalte zu erstellen. Eine Chance, die man sich nicht entgehen lassen sollte.

Sie sind bereits begeistert von Spotify als Marketingmaßnahme? Dann lesen Sie in unserem Whitepaper zu den 7 Marketing Trends von 2021 noch mehr zu trendigen Werbemaßnahmen, um Ihre Zielgruppe zu erreichen.12-png