Performance Marketing December 20 1 minute read

Nicht mehr im Trüben fischen – In 5 Minuten Kampagnen Tracking verstehen und anwenden

Kampagnen Tracking ist mittlerweile in aller Munde. Was es damit auf sich hat und wie Sie es optimal für Ihre Kampagne nutzen, erfahren Sie hier.

Die digitale Welt ermöglicht es uns wie nie zuvor unsere Kunden über jeden Kanal online mit den passenden Werbemitteln zu erreichen. Sei es über berufliche Netzwerke und Websites als auch bei der privaten Nutzung. Durch die Anzeigenschaltung bei Google, Facebook, LinkedIn & Co. können die Klicks der Werbemittel getrackt werden. Doch ob es sich bei den Klicks um eine hochwertige Zielgruppe handelt, die den eigenen Performance Zielen entsprechen, bleibt im Verborgenen. Ein Kampagnen Tracking mit UTM-Parameter kann hier Licht ins Dunkel bringen.

Was sind UTM-Parameter?

UTM-Parameter sind Textcodes, die an die Ziel-URL Ihrer Kampagne gehängt werden. Hier ein Beispiel zur Veranschaulichung: 

Ziel-URL ohne UTM-Parameter: https://www.ihrewebsite.de/landingpage/

Ziel-URL mit UTM-Parameter: https://www.ihrewebsite.de/landingpage/?utm_source=google&utm_medium=banner&utm_campaign=trusted_targeting&utm_term=banner1&utm_content=motiv_frau

UTM-Parameter ermöglichen Ihnen kampagnenspezifisches Tracking in Google Analytics. Das bedeutet, sie geben eine detaillierte Auskunft darüber welche Kampagne am besten performt, also den meisten, hochqualitativen Traffic auf der Website generiert. Dazu zeigen sie, durch welche Links und Werbemittel Ihre Zielgruppe auf Ihre Website gekommen ist. Diese Kennzahlen erleichtern den Vergleich zwischen mehreren Kampagnen und bieten eine übersichtliche Erfolgsmessung, sowie die Möglichkeit der effizienten Optimierung.

Ein UTM-Parameter ist wie folgt aufgebaut:

Diese Parameter sollen auf jeden Fall ausgefüllt werden um die Kampagne erfolgreich zu tracken.
Darüber hinaus gibt es noch optionale Parameter. Diese können bei Bedarf noch zusätzlich ausgefüllt werden.

Optionale UTM-Parameter:

Warum ist ein UTM-Parameter essenziell für meine Online-Kampagne?

Der Einsatz eines UTM-Parameters in den Werbemitteln ermöglicht es Ihnen Ihren Traffic genau einer Kampagne, einem Werbemittel und einer Zielgruppe zuordnen, sowie die Bounce Rate (Absprungrate) aufzuzeigen. Somit können einzelne Marketing Kampagnen messbar und bewertbar gemacht werden. Er schafft somit die benötigte Transparenz der getrackten Nutzerzahlen, die Sie ohne UTM-Parameter nicht so detailliert erhalten würden.
Durch die kampagnen-genaue Auswertung und die daraus resultierenden Erkenntnisse hilft das Kampagnen Tracking Ihre Performance Ziele effizienter zu erreichen und mehr Traffic und Seitenzahl pro Aufruf für Ihre Seite zu generieren.  
Die Daten, die Sie so sammeln, helfen Ihnen Ihre Conversion Rate zu optimieren und das Online-Marketing-Budget besser zu verteilen. 

Wie erstelle ich einen UTM-Parameter?

Ein UTM-Parameter kann einfach über Google Analytics oder Matomo erstellt werden. Google Analytics bietet dazu ein einfaches Tool auf seiner Website an.

  1. Bei Website URL wird die Website Ihres Unternehmens eingetragen.

  2. Bei Campaign Source wird die Quelle, auf der die Anzeige erscheint, eingetragen. Wird also zum Beispiel der Banner mit GoogleAds beworben, kann dort Google eingetragen werden. Genauso verhält es sich bei dem Campaign Medium, also der Art des Werbemittels und dem Campaign Name.

Der Campaign Content und der Campaign Term sind optional auszufüllen.

Wichtig: Möchten Sie in eine Zeile mehrere Worte einsetzen, sollte darauf geachtet werden, diese mit einem Binde- oder Unterstrich zu verbinden z.B. trusted_targeting. So können Tracking Fehler vermieden werden.

  1. Nachdem die Informationen eingetippt wurden, generiert Google Analytics automatisch den URL mit UTM-Parameter. Diesen können Sie dann in Ihr Werbemittel bauen bzw. diese als Ziel-URL verwenden, um die Performance zu tracken.

  2. Möchten Sie Ihren Link für z.B. Social Media Posts verkürzen, ist dies über das Onlinetool bitly oder TinyURL möglich.

Die Erstellung eines UTM-Parameters ist wie bereits erwähnt, auch über Matomo möglich. Die Handhabung ist hier fast identisch zu Google Analytics.

Was muss ich bei der Erstellung beachten?

Wie kann ich UTM-Parameter am besten für TrustedTargeting nutzen?

  1. Empfohlener Aufbau von Parametern für TrustedTargeting
    Benennen Sie bei der Erstellung eines UTM-Parameters entweder die Quelle (utm_source) oder das Medium (utm_medium) „TrustedTargeting“. Somit können die eingehenden Daten Ihrer Kampagne nicht mit Ihren anderen Kampagnen ohne TrustedTargeting vermischt werden. Dies hat den Vorteil, dass Ihre TrustedTargeting Kampagne getrennt betrachtet werden kann und Optimierungen zulässt, um Ihre Performance Ziele zu erfüllen.
  2. UTM-Parameter zusammen mit Ihren Werbemitteln an TrustedTargeting liefern
    Der UTM-Parameter kann ganz einfach über den Campaign Creator gemeinsam mit Ihren Werbemitteln angeliefert werden. Wo Sie den UTM-Parameter im Campaign Creator einfügen, sehen Sie auf diesem Bild. Hier finden Sie auch die direkte Verlinkung zu Google Analytics oder Matomo um Ihren UTM-Parameter zu erstellen.

    Trusted Targeting - Kampagnen-Planer
  3. Den Erfolg von TrustedTargeting nachvollziehbar messen
    Um Ihnen zum maximalen Erfolg Ihrer Kampagne verhelfen zu können, benötigen wir in regelmäßigen Abständen das Reporting von Google Analystics zu Ihrer Kampagne. Hier sehen Sie ein Beispiel wie das Reporting von Google Analytics ausschaut.

    Ihr Marketing Manager prüft daraufhin den Erfolg Ihrer Kampagne, leitet die nötigen Optimierungsmaßnahmen ab und optimiert die Kampagne nach Ihren Erfolgskriterien. 

Jetzt loslegen!