Instagram Marketing February 13 3 MINUTE READ

Instagram-Hacks im B2B: In 6 Schritten den Instagram Algorithmus beeinflussen

[Einsteiger] Wenn man sich den Instagram Algorithmus genauer ansieht, stellt sich schnell heraus, dass es sich dabei zwar um eine technische Meisterleistung aber nicht um ein Hexenwerk handelt. Wir möchten Ihnen das Gehirn von Instagram erklären und Ihnen 6 Tipps mit auf den Weg geben, um den Instagram Algorithmus beeinflussen zu können. 

Likes, Kommentare, Interaktionen, Verlinkungen, etc. Der Instagram Algorithmus. Von vielen Mythen und Gerüchten umgeben, angeblich hat er schon die ein oder andere Instagram Karriere ruiniert. Im B2B Marketing Instagram sollte man versuchen, so sichtbar wie möglich für seine Zielgruppe zu sein.

Wenn man sich das ganze aber etwas genauer ansieht, kommt man schnell darauf, dass hinter dem Instagram Algorithmus kein Hexenwerk steht und dieser relativ einfach Verständlich ist. Was nun dahinter steckt und wie Sie mit 6 Tipps den Instagram Algorithmus beeinflussen können, zeigen wir Ihnen nun.

Instagram selbst gibt es seit 2010, den Algorithmus seit 2016. Doch warum hat es die ersten 6 Jahre auch ohne funktioniert?

In den Anfangsjahren der Plattform wurden alle Beiträge chronologisch angezeigt. Da mehr und mehr Menschen zu Instagram Community kamen, funktionierte das bisherige Prinzip leider nicht mehr und die User verpassten teilweise bis zu 70% aller, für sie interessanten Beiträge. An diesem Zeitpunkt handelte Instagram und führte einen Algorithmus ein, der sich regelmäßig verändert.

Wenn man so will, ist der Algorithmus das Gehirn der Plattform. Um den Instagram Algorithmus beeinflussen zu können, müssen wir wissen woran er sich orientiert:

 

Wie können wir den Instagram Algorithmus beeinflussen? 

  1. Die erste Grundregel um den Instagram Algorithmus beeinflussen zu können, ist relevanter und guter Content. Einzigartigkeit ist das Stichwort, denn nur so bleiben die User an Ihren Inhalten hängen. Ihr Video oder Bild muss gut performen, so dass Sie den Instagram Algorithmus beeinflussen können. Der Algorithmus spiegelt das Verhalten der Nutzer wider, umso mehr Interaktionen ein Beitrag erhält, umso mehr Menschen bekommen den Beitrag wiederum ausgespielt. Instagram belohnt also gute Beiträge.
  2. Auch die Qualität der Bilder und Videos muss stimmen. Denn verschwommene Bilder oder Videos mit schlechter Qualität bekommen weniger Aufmerksamkeit sowohl von Usern als auch vom Algorithmus.
  3. Hashtags – die kleinen Symbole welche eigentlich von Twitter kommen, spielen eine wichtige Rolle um den Instagram Algorithmus beeinflussen zu können. Über Hashtags wird man gefunden. Genau wie auf Amazon, wird auf Instagram meist nicht nach einer bestimmten Marke oder Firma gesucht, um sich zu informieren. Es werden Produkte oder Lösungen gesucht und auf Instagram über Hashtags gefunden. Verwenden Sie die „Lieblings“-Hashtags der Branche, aber auch individuellere, um nicht in der Masse unterzugehen.
  4. Verweildauer erhöhen und damit den Instagram Algorithmus beeinflussen. Nachdem Instagram die Dauer misst, die man bei einem Beitrag verbringt, ist es wichtig den Usern Gründe zu geben, einen Beitrag lange anzusehen. Entweder durch Videos oder auch durch spannende Captions wird die Dauer beeinflusst. Storytelling heißt das Zauberwort, aber auch Gewinnspiele, Rätsel oder Umfragen bewegen User dazu, lange dabei zu bleiben.
  5. Posten, wenn die Zielgruppe online ist. Das Analyse Tool von Instagram auch genannt Instagram Insights zeigt Ihnen, wann Ihre Community online ist. Versuchen Sie immer dann zu posten. Verschiedene Tools die Ihnen helfen keinen einzigen Post mehr zu verpassen finden sie hier.
  6. Den Instagram Algorithmus beeinflussen bzw. überlisten mit bezahlten Posts. Alles was Sie über Werbeanzeigen auf Instagram wissen müssen zeigen wir in unserem Blogbeitrag.

Instagram bietet auch B2B Marketern viele Funktionen. Lesen Sie mehr dazu in unserem Whitepaper.