Datenschutz December 20 5 MINUTE READ

Droht dem Online-Marketing ein Ende? Auswirkungen des EuGH-Urteils auf Cookie-Tracking.

Cookie-Tracking zählt als Quintessenz der Online Marketingwelt. Die Auswirkungen des EuGH-Urteils scheinen fatal zu sein. Liegt das Online-Marketing nun im sterben? Jetzt nachlesen!

Was sind Cookies und welche Bedeutung haben Sie im Online Marketing?

Unter Cookies versteht man kleine Text-Dateien, welche im Browser eines Webseiten-Besuchers abgelegt wird um dessen Verhalten zu "tracken", also nachzuverfolgen, sobald diese eine Seite besuchen. Dies kann für Anwender von unterschiedlichem Interesse sein - von technisch notwendigen Cookies zur Speicherung von Warenkörben oder LogIns über Webseiten Analyse. 

Insbesondere für Marketer sind Cookies von besonderer Relevanz, da durch sie eine exakte Analyse der Zielgruppe, des Verhaltens und somit das Wiederfinden im Internet ermöglicht wird. Werfen wir beispielsweise einen Blick auf die beliebte Methode des Re-Targetings: 
Ein Internet-Nutzer besucht Ihre Webseite und wird durch einen Cookie markiert. Verlässt er die Seite wieder, bleibt die Markierung an ihm haften und ermöglicht Ihnen die Zielperson überall im Internet wiederzufinden und ihr Werbebanner zukommen zu lassen. Ihre exakte Zielgruppe kann hierdurch angesprochen werden, Streuverluste können minimiert werden und ihr potenzieller Kunde findet zurück zu Ihrer Landing-Page.

Und das war's auch schon, kurz und knapp: Cookies tragen maßgeblich zur kundenorientierten Marketingstrategie bei.

Welche Auswirkungen hat das EuGH nun auf Cookie-Tracking?

Wie ändert sich sicher Vorteil für Marketer nun nach dem EuGH Urteil, welches Cookie-Nutzung nur noch nach aktiver Einwilligung der Zielperson erlaubt. Unter anderem zwei Hindernisse stehen dem nun im Weg. Einer US-amerikanischen Studie von Eurostat zu Folge finden 51% der Befragten an, personalisierte Werbebanner als unangebracht und als Ausnutzung Ihrer Daten zu empfinden. Und dies wird auch in Zahlen zur Anzahl von Cookie-Blockierungen deutlich. 48% der Deutschen und 33% der EU-Bürger verhindert durch Sperren, OptOut oder Löschen die Markierung Ihres Browsers durch Cookies.
Durch die verschärften Auflagen, welche in naher Zukunft umzusetzen sind, kann daher angenommen werden, dass, wenn die Möglichkeit zwischen OptIn und Ablehnen geboten ist, die wenigsten User freiwillig der Nutzung ihrer Daten für Werbezwecke zustimmen werden. Einige Cookie basierte Funktionen werden dadurch erschwert, geradezu begraben. 

Neben der Aktualisierung der Cookiebanner, um auf der rechtskonformen Seite zu stehen, empfehlen wir daher als nächsten Schritt für Ihre erfolgreiche Online-Marketing Strategie sich ausgiebig nach Alternativen umzusehen.

Cookieless Tracking und weitere Alternativen!

Machen Sie es wie Facebook: Nutzen Sie Cookieless Tracking. Diese Methode verfolg die gleichen Ziele und Funktionen wie Cookie-Tracking, nur ohne Cookies. Neben zahlreichen anderen Arten haben wir für Sie drei Möglichkeiten gesammelt:

Fingerprinting
Hierbei werden zahlreiche Werte (Auflösung, Farbtiefe, Installierte Schrift, etc.) des Browsers der Zielperson gespeichert und über einen Algorithmus zu einer ID zusammengefasst. Es zählt als zuverlässigste Art, auch wenn es vorkommen kann, dass für mehrere Nutzer derselbe Fingerprint erzeugt wird.

eTags
Diese Cookieless Cookies erzeugen, basierend auf dem Cache des Browsers, eine eindeutige ID. Diese können zwar nicht blockiert oder verweigert werden wie Cookies, werden jedoch beim Abschalten des Browser-Caches gelöscht.

Authentication Cache

Über das Setzen eines fiktiven Usernamens und Passworts wird dem Webseiten Besuchers eine ID zugeordnet. Diese Methode ist allerdings, da die HTTP basiert ist, nicht für alle Webseiten einsetzbar, sehr fehleranfällig und durch leeren des Caches deaktivierbar.

Leider sind auch einige Cookieless-Tracking-Methoden durch das Urteil nicht uneingeschränkt anwendbar. Erfahren Sie im Blogbeitrag 'Tracking 2.0 - Beginn einer Ära ohne Cookies', welche Ende Januar veröffentlicht wird mehr über dieses Thema.

Wenn Sie mehr über das EuGH-Urteil, seine Auswirkungen und Tipps für einen perfekten Cookie Banner erfahren möchten, lesen Sie gerne unser Whitepaper dazu.

Oder machen Sie es wie viele unserer Kunden und nutzen Sie unsere wertvollen B2B-Daten zahlreicher Branchen, um Ihre Zielgruppe zu erreichen! Mit dem Marketing Tool TrustedTargeting können wir Ihre Werbemittel zielgerichtet an Ihre potenziellen Kunden schicken, ohne Streuverluste, ohne Aufwand und insbesondere ohne Risiko für Sie. Über Alternativen, Cookies und Datenschutz brauchen Sie sich dann keine Gedanken mehr machen!