Facebook Marketing November 19 4 MINUTES READ

Facebook Messenger Ads: Was können sie wirklich?

[Einsteiger] Was sind Facebook Messenger Ads und welche Vorteile bietet die Werbeform im B2B-Marketing? Wir zeigen Ihnen verschiedene Varianten der Facebook Messenger Ads, deren Vorteile und hilfreiche Tipps für eine erfolgreiche Umsetzung.

 

In China leben fast 1,4 Milliarden Menschen. Den Facebook Messenger nutzen monatlich 1,3 Milliarden Menschen. Versuchen Sie sich vorzustellen, dass eine Kurznachrichten Plattform fast genauso viele User hat, wie das einwohnerstärkste Land der Welt Einwohner. Schwer vorstellbar? Dann denken Sie nur mal über die Möglichkeiten nach, all diese User mit Facebook Messenger Ads zu bespielen. So großartig und simpel wie es sich anhört, ist es leider nicht. Bereits 2017 ging die Messenger Ad Funktion auf Facebook online, doch einen Boom erleben die Ads erst seit Kurzem. Hier erfahren Sie alles über die verschiedenen Arten von  Facebook Messenger Ads, deren Vorteile und spannende Tipps.

In unserem Leitfaden finden Sie alle Informationen zum Facebook B2B Marketing im Allgemeinen und welche Möglichkeiten Ihnen neben Facebook Messenger Ads noch zu Verfügung stehen.

1. Messenger Ads:

Die Facebook Messenger Ads tauchen zwischen den privaten Chats im Facebook Manager auf. Sie enthalten meist ein Bild und ein Call to Action. Durch Klick auf die Anzeige, gelangt man auf eine hinterlegte Landingpage.

Facebook-Messenger-Ad

 

2. Gesponserte Nachrichten

Sponsored Messages,sind Nachrichten, die direkt an ausgewählte Personen verschickt werden können. Diese Art der Ads wird im Messenger, als private Nachricht angezeigt. Die einzige Voraussetzung für gesponserte Nachrichten ist, dass Ihr Unternehmen bereits über den Facebook Messenger mit dem User in Kontakt war gewesen sein muss.

Viktoria Beckham zeigte 2018 Eindrucksvoll wie man eine Messenger Ad Kampagne umsetzt. Die Firma entwickelte einen Bot, der tausende User anschrieb. Während dem Chat wurden immer wieder neue Produkte vorgestellt, die direkt erworben werden konnten. Es gab eine durchschnittliche Leserate von 86% und in drei Wochen mehr als 60.000 Unterhaltungen.

Facebook-Sponsored-Message

 

3. Click-to-Messenger Ads

Diese Art der Facebook Messenger Ads tauchen zunächst gar nicht im Messenger selbst auf. Sie erscheinen im normalen Feed der User. Durch ein Anklicken gelangt der Nutzer auf den Chat mit Ihrem Unternehmen bzw. mit einem Chatbot. Der Vorteil von Chatbots ist, dass diese 24 Stunden, 7 Tage die Woche für Sie arbeiten und den Facebook Nutzern Auskünfte geben könne. Chatbots können auch soweit trainiert und programmiert werden, dass sie auf nahezu jede Frage eine Antwort geben können.

Der Chat kann so eingestellt werden, dass sobald er durch den User geöffnet wird eine Standard Benachrichtigung zur Begrüßung versendet wird.

Eine erfolgreiche Click-to Messenger Ad ist der Firma hemamaco gelungen. Sie fordern den User nicht mit einem plumpen Werbeversprechen sondern mit einer Situationsbeschreibung, die jeder im Alltag kennt, zum chatten auf.

Facebook-Click-to-Messenger-Ad

Warum Facebook Marketing auch im B2B funktioniert, haben wir Ihnen in unserem Blogbeitrag zusammengefasst. 

Vorteile von Facebook Messenger Ads.

Der erste Trumpf von Facebook Messenger Ads, ist die große Reichweite der Plattform. Unter 1,3 Milliarden monatlichen Nutzern finden sich wohl auch Vertreter aus Ihrer Branche.

Mit Facebook Messenger Ads können Sie Ihren Daten Pool für das Retargeting füllen. Jeden Facebook User mit dem Sie über den Messenger Kontakt hatten, können Sie retargeten.

Sobald eine „normale“ Werbeanzeige auf Facebook überblättert wurde, verschwindet sie Feed und geht mit all den anderen Inhalten unter – gemäß dem Motto „aus dem Auge, aus dem Sinn“. Unterhaltungen im Messenger hingegen, bleiben länger im Blickfeld der User und somit länger im Gedächtnis.

Der größte Vorteil für die User: sie ersparen sich das warten in der Hotline. Außerdem sinkt meist die Hemmschwelle Fragen zu stellen, wenn man sie schriftlich in einer Kurznachricht stellen kann.

Facebook-B2B-Messenger-Ads-Whitepaper