Online Marketing March 10 3 MINUTE READ

B2B Omnichannel Marketing - Tipps für Ihr Online Marketing

[Einsteiger] B2B Omnichannel Marketing - Der perfekte Weg zur Kundenkommunikation ohne Medienbruch. 6 schnelle Tipps für Ihr Omnichannel Marketing finden Sie hier.

Begriffserklärung: 
Der Begriff des B2B Omnichannel Marketing hört sich kompliziert an, ist im Grunde genommen aber relativ einfach zu verstehen.

Die Omnichannel Marketing Definition lässt sich gut aus dem lateinischen Präfix "Omni" ableiten, welches "alles" bedeutet. In diesem Zusammenhang steht der Begriff für die ganzheitliche Betrachtung aller Marketingkanäle, über die eine Kunde zum Unternehmen gelangt. Im Unterschied zum Multichannel Marketing, bei welchem es ausschließlich darum geht auf möglichst vielen Kanälen präsent zu sein, legt man hier viel Wert auf eine scheinbar nahtlose Customer Experience. Hier werden verschiedenste On- und Offline Kanäle gemixt, die dem Kunden auf seiner Customer Journey den Weg zum Kauf erleichtern sollen.

Ein kurzes Beispiel: Dem Kunden ist es möglich anhand eines Flyers mit einem QR-Code problemlos auf den Webshop zu gelangen, um sich dort die Produkte genauer anzuschauen. 

Unsere Tipps:

  1. Vergessen Sie klassische Distributionswege
    Es gibt keine klassische Customer Journey mehr, denn auch im B2B Omnichannel Marketing führen mehrere Wege nach Rom. Für einen problemlosen und angenehmen  Weg sollte Kunden die Möglichkeit geboten werden jederzeit den Kanal zu wechseln. 

  2. Behalten Sie Ihren Stil bei
    Wechselt Ihr Kunde von einem Kanal zum nächsten, sollten Sie darauf achten, dass es zum einen einen nahtlosen Übergang gibt und zum anderen ein gleich bleibendes Design. So sorgen Sie dafür, dass der User auf seinen Weg nicht irritiert wird. Sprich, wenn der Kunde wie im Beispiel oben einen Flyer des Produkts besitzt und von dort aus auf die Landingpage geleitet wird, sollten Bildsprache und Text auf beiden Medien zusammen passen.

  3. Haben Sie die Infrastruktur?
    Um eine einheitliche Kommunikation für die Kunden zu ermöglichen, sollten alle internen Marketingabteilungen zusammenarbeiten. Häufig genannte Gründe, warum die Umstellung zum B2B Omnichannel Marketing so schwierig ist, sind Zeitmangel und wenig Kapazitäten. Am besten ist es von Anfang alle relevanten Teammitglieder bei der Umsetzung der Strategie zu involvieren, so werden sie mit vollem Einsatz dahinter stehen.

  4. Feintuning ist das A und O
    Verschiedenste Analyse Tools verraten Ihnen heutzutage ganz genau auf welchem Weg der Kunde zu Ihnen kommt. Werten Sie Ihre Daten aus, und erfahren Sie somit auf welche Kanäle besonders geachtet werden sollte. 

  5. Kundenprofile
    Schauen Sie sich Ihre Datenpools an oder nutzen Sie Umfragen, um Personas zu Ihren Kunden zu erstelle. Dies hilft Ihnen bei der Ansprache im B2B Omnichannel Marketing und hilft zu visualisieren, wer wirklich hinter den potenziellen Käufen steckt.

  6. Dran bleiben
    Ist die Ausrichtung der Kampagne klar, müssen Sie sicherstellen, dass sie auch durchgehend umgesetzt wird. Durch neue Aktionen können Sie die Bindung des Kunden zum Unternehmen erhöhen. Beispielsweise hat Conrad-Electronics während der COVID-19 Pandemie den Kommunikationskanal "WhatsApp" für B2B-Kunden als Möglichkeit den Kundensupport zu erreichen hinzugefügt. Durch den Einsatz von Chatbots wurde die Kommunikation ohne physischen Kontakt gewährleistet.

Diese B2B Omnichannel Marketing Tipps haben Ihnen noch nicht gereicht? Kein Problem: Laden Sie sich unser Whitepaper herunter und lernen Sie Schritt für Schritt, worauf es ankommt, um im Online Marketing durchzustarten. 

Online-Marketing-Mix-Whitepaper