Content Marketing April 1 5 minute read

Wie Sie mit nur 5 Tipps Ihre Performance im Content Marketing verbessern

Content Marketing gewinnt in der heutigen B2B-Welt immer mehr an Bedeutung. Damit auch Sie diese Strategie optimal nutzen können, nennen wir Ihnen die 5 wichtigsten Schritte zum Erfolg.

Wie Ihnen sicher bereits aufgefallen sein wird, ist Content Marketing nun in aller Munde und gewinnt immer mehr an Relevanz. Die richtige Content-Strategie kann somit Ihre Performance im Marketing enorm steigern. Doch genau hier birgt sich die Gefahr, denn die richtige Strategie für Ihr Unternehmen zu finden ist gar nicht so einfach.

Zum einen ist Content Marketing sehr aufwendig und zeitintensiv, man muss auf vieles achten, wie beispielsweise an SEO optimierte Texte. Andererseits wendet sich der Trend schon lange, vom exzessivem Produktmarketing hin zu kundenorientiertem Informationsmarketing, und ist zur qualitativen Lead Generierung unablässig.

 

Überzeugender Content, wie geht das?

Als erfolgsmaximierende Lösung konnten wir feststellen, dass ein Mix aus dem richtigen Content und Lead Ads, welche durch spezifisches B2B-Targeting platziert werden, eine signifikante Trefferquoten-Erhöhung hervorruft.

Allerdings muss der richtige Inhalt mit Mehrwert für die Zielgruppe angeboten werden, damit der optimale Marketing Mix überhaupt seine Wirkung zeigt.

Anbei finden Sie 5 Tipps, um Ihr Content Marketing langfristig zum Erfolg zu führen:

1. Personas festlegen

Damit der produzierte Inhalt überhaupt Relevanz für Ihre Zielgruppe hat, lohnt es sich einen genaueren Blick auf eben diese zu werfen. Stellen Sie sich ausführlich die Frage, für wen Sie den Content schreiben.
Mit der Methode der Personas (nach Sinus-Milieus oder Limbic Map) können Sie Modelle Ihrer Zielgruppe erschaffen und diese charakterisieren. Durch das Bestimmen der Ziele, Vorlieben und Erwartungen können Sie dann optimal die Perspektive Ihrer Zielgruppe einnehmen.


2. Content-Ideen sammeln und priorisieren

In der heutigen Zeit müssen Zeit und Ressourcen so effizient geplant sein wie nur möglich. Da durch die Content Produktion aber beides in relativ großem Maße beansprucht wird, empfiehlt es sich hier besonders Effizienzmaßnahmen für wirksames und produktiveres Arbeiten zu etablieren.

Die Methode „Content Radar“ genannt, hat als Maßnahme für uns maßgeblich zur besseren Planung beigetragen, und kann in drei Bereiche gegliedert werden:

Brainstorming:

Jedes Teammitglied sammelt Themenvorschläge und recherchiert vorab zu relevanten Themen und einer möglichen inhaltlichen Struktur.  Anschließend wird nach Relevanz und Mehrwert für die Zielgruppe sowie Bezug zum Produkt sortiert.

Qualifizierung:

Jeder verteilt insgesamt 3 Punkte und wählt die Themen, die seiner Ansicht nach effektiv sowie adaptiv sind und deren Aufwand im Rahmen der Ressourcen liegt. Die Themen mit den meisten Punkten verschieben sich eine Ebene tiefer.

Besonders qualifiziert sind Themen, die eine gewisse Produktnähe zu Ihren Produkten aufweisen. Diesen Punkt sollten Sie bei der Auswahl Ihrer Themen nicht außer Acht lassen. Versuchen Sie mit dem produzierten Content Ihre Branche zu treffen, um den Lesern zu zeigen, dass Sie Experte in Ihrem Gebiet sind. Schreiben Sie über Insights Ihrer Branche, neue Entwicklungen und Innovationen. Seien Sie der Erste, der informiert, um so neue wertvolle B2B Kontakte anzulocken.

Und dabei gilt: Je näher das Thema an Ihrem Produkt ist, desto einfacher ist es Ihre eigenen Produkte oder Lösungen harmonisch einfließen zu lassen.

Finale Themen-Auswahl:

Die im vorherigen Schritt qualifizierten Themen eignen sich nun für alle Social Media Posts, Blogbeiträge und Whitepaper. Wählen Sie 2-3 Themen aus, die ausführlich und informativ genug für ein Whitepaper (ca. 15 Seiten) sind.



3. Content-Typ festlegen

Je nach Zielgruppe und deren Bedürfnissen können unterschiedliche Content-Typen sinnvoll sein. Denn die Zielgruppe hat in den verschiedenen Phasen des Kaufzyklus ein unterschiedliches Nutzerverhalten und Informationsbedarf. Danach sollte sich die Wahl Ihres Content-Formats richten.
Während am Anfang der Customer Journey der Fokus eher auf der neutralen Verkäuferinformationen wie Expertenberichten oder Leitartikeln liegt, verschiebt er sich am Ende zu Inhalten die Ansätze und Methoden zur Lösung des Problems bieten wie z.B. vergleichende Whitepaper, Videos oder Podcasts hin zu unterstützenden Dokumenten/Benchmarks wie Produkt- oder Anbietervergleichen, Fallstudien oder Live-Demos.

Neben den bekannten Content-Formaten wie Whitepaper, Blogeinträgen und Infografiken haben sich vor allem Videos, je nach dem Ziel, das Sie damit verfolgen, als sehr vielseitig einsetzbar erwiesen. So können Videos sowohl rational als Produktvideo sowie emotional als z.B. Storytelling-Video eingesetzt werden.



Infografik_buying circle


4. Content planen mittels eines Redaktionsplans

Stichwort hier ist Beständigkeit, denn im Daily Life geht die Inhaltsproduktion schnell unter. Es reicht nicht aus ab und an einen Blogeintrag zu posten oder ein Whitepaper zu veröffentlichen. Die Content-Produktion sollten auf monatlicher Basis geplant sein und eine gewisse Regelmäßigkeit und Häufigkeit aufweisen.

Unser Tipp: Planen Sie sich aktiv Zeit für die Priorisierungs- und Planungsphase ein. Hier haben sich aus unserer Erfahrung monatliche Redaktionsmeetings bewährt. Diese sollten aber im Vorhinein von allen Teammitgliedern gut vorbereitet werden, um in den Meetings dann nur noch den Content zu besprechen und festzulegen.

Vorab sollten Sie sich aber schon folgende Fragen zur Klärung stellen:


5. Content Recyclen

Die größte Hürde in der Content Produktion ist der zeitliche Aufwand. Um Zeit zu sparen, sollten Sie den Aspekt der Wiederverwertbarkeit Ihrer Inhalte von Anfang an mit einplanen. So ist es möglich, ohne viel extra Aufwand aus einem Whitepaper bis zu 6 weitere Content-Pieces zu erstellen. Problemlos können Sie z.B. 1 bis 2 Blogbeiträge und mehrere Social Media Posts auf Basis Ihrer Whitepapers adaptieren.



Ist Content Marketing nun wirklich notwendig?

Ja, denn am Content Marketing führt heute kein Weg mehr vorbei, um qualitativ-hochwertige Leads zu generieren und das Image bzw. die Awareness für Ihr Unternehmen nachhaltig zu steigern. Wer seine Content Marketing Strategie zielorientiert und effizient plant, kann mit dem richtigen Inhalt zur richtigen Zeit vermehrt qualitativ-hochwertige Leads generieren.

 

Content Marketing für Ihr Unternehmen – wir erreichen Ihre Zielgruppe

Ausgerüstet mit der perfekten Content-Strategie gilt es nun nur noch die passende auf Ihr Produkt zugeschnittene Zielgruppe zu erreichen und den Content sinnvoll zu platzieren. Am erfolgreichsten ist es oft, die von Ihnen erstellten Content-Pieces in eine Paid-Kampagne über Lead Ads einzubinden. So können Sie Ihre Content Performance noch einmal um einiges pushen und mehr Leads generieren.

Als Online Marketing-Experten unterstützen wir Sie mit der richtigen Strategie dabei, die passenden Kommunikationskanäle für Ihre Botschaft auszuwählen. So kann die Wahrnehmung Ihrer Brand und Ihrer Produkte auf eine neue Stufe gehoben werden. Nutzen Sie das Potenzial von TrustedTargeting. Jetzt informieren und mit dem Trusted Targeting Tool im Handumdrehen wertvolle B2B Leads generieren: 1 Interface – 5 Werbenetzwerke – 159 Segmente. Erreichen Sie hochwertige B2B-Zielgruppen der Messe München auf Facebook, Google & Co. Alles in einem Marketing-Tool und für jedes Experten-Level.

trustedtargeting-campaigncreator-hero-1